Pinnacle Sports: Erfahrungen mit den eSport Wetten

Pinnacle Sports gehört in der Sportwettenbranche schon seit 1998 fest dazu. Das Unternehmen hat von Anfang an einen großen Wert auf die eigenen Wettquoten gelegt und kann dementsprechend relativ häufig mit den höchsten Quoten des Marktes punkten. Ansprechend ist das Portfolio zudem für die Highroller gestaltet, denn im Buchmacher Vergleich überzeugt der traditionsreiche Anbieter durch sehr hohe Limits. Auf einen Neukundenbonus wird im Hause Pinnacle derzeit allerdings verzichtet. Auf nichts verzichten müssen hingegen die Fans der eSport Wetten, denn einzig und allein für diese Wettart wurde beim Bookie die sogenannte eSport-Zentrale eingerichtet. Hier finden sich alle Informationen rund um die eSport Wetten, die bislang aus CS:GO, Dota 2 und League of Legends bestehen. Welche weiteren Vorzüge der Wettanbieter hat und welche Kritikpunkte sich möglicherweise zeigen, das wird in unserem Pinnacle Sports Testbericht offengelegt. Ein wichtiger Hinweis vorweg: Deutsche Spieler aus dem Bundesland Baden-Württemberg können das Angebot des Bookies nicht nutzen.

Jetzt bei Pinnacle Sports registrieren!

Vor- und Nachteile

Überzeugen konnte der Anbieter in unserem Pinnacle Sports Test vor allem durch seine hohen Quoten. Klar, hierbei handelt es sich um das Aushängeschild des Buchmachers. Folglich werden von den Kunden auch einige Erwartungen an das Unternehmen gestellt, die allerdings voll und ganz erfüllt werden. Darüber hinaus kann dieser Pluspunkt auch auf die Limits übertragen werden. Hier gehört der Anbieter im Vergleich ebenfalls mit in die obere Schublade. Wie groß bereits jetzt die Bedeutung der eSport Wetten ist, zeigt sich zudem in der eSport-Zentrale, die der Anbieter eigens für diese Wetten eingerichtet hat. Rund um das Angebot wird der Spieler zudem mit Informationen gefüttert, die in einem eigenen News-Stream veröffentlicht werden.

Einen nicht ganz so guten Eindruck macht hingegen der fehlende Pinnacle Sports Bonus. Auch wenn die Buchmacher natürlich keinesfalls zu derartigen Angeboten verpflichtet sind, ist es für die Neukunden immer ein schönes Gefühl, wenn zum Start eine kleine Unterstützung geboten wird. Gleichzeitig erweist sich auch der eSport-Bereich nach unseren Pinnacle Sports Erfahrungen noch als sehr lückenhaft. Trotz der „Schaltzentrale“ werden nur wenige Games bedient und auch die Tiefe lässt noch ein wenig zu wünschen übrig. Schade ist zudem die eingeschränkte Erreichbarkeit des Kundensupports. Dieser kann nur per E-Mail, bzw. Kontaktformular kontaktiert werden. Ein Live-Chat oder eine Hotline werden nicht angeboten.

Wettangebot: Noch darf’s ein bisschen mehr sein

Angesichts der eigenen eSport-Zentrale dürften viele Fans der eSport Wetten sicherlich ein blühendes Angebot in den Reihen des Buchmachers erwarten. Tatsächlich zeigen sich hier allerdings noch einige Lücken, denn neben CS:GO, Dota 2 und League of Legends werden bislang keine weiteren Games angeboten. In der Tiefe kann hier vor allem Dota 2 überzeugen, denn hier können die Wetten auf die Click-Storm League, NoShang, den Prodota Cup und die Stars Arena platziert werden. Bei League of Legends sind Wetten in der Championship Series und der Tencent LoL Pro League möglich. CS:GO Wetten werden lediglich für die ESL ESEA Pro League angeboten. Wie es sich für einen vollwertigen eSport Wettanbieter gehört, können sämtliche Wetten aber miteinander kombiniert werden.

Wer ab und an mal eine Wette auf reguläre Sportarten platzieren möchte, der kann das ebenfalls tun. Im Portfolio befinden sich neben den eSport Wetten noch 20 weitere Sportarten, die zusätzlich noch durch Politik-Wetten ergänzt werden. Wie so oft liegt der Fokus dabei auf dem Fußball. Mit von der Partie sind allerdings auch einige exotischere Exemplare, wie zum Beispiel Mixed Martial Arts, Aussie Rules oder Curling.

Bonus: Leider eine Fehlanzeige

Bislang sieht der Buchmacher noch keinen Pinnacle Sports Bonus vor. Stattdessen sollen die überdurchschnittlichen Wettquoten ein möglicher Faktor für Neukunden sein. Diese sind nach unseren Pinnacle Sports Erfahrungen auch tatsächlich hoch, dennoch wären ein Neukundenbonus oder ähnliche Offerten sicherlich eine schöne Ergänzung.

Schritt für Schritt: So läuft die Anmeldung ab

Um die eSport Wetten beim Buchmacher platzieren zu können, ist natürlich an erster Stelle eine Kontoeröffnung erforderlich. Erfreulicherweise gestaltet sich dieser Prozess nicht sonderlich kompliziert und kann mit wenigen Klicks innerhalb weniger Augenblicke erledigt werden. Nachfolgend haben wir die einzelnen Schritte der Anmeldung noch einmal übersichtlich aufgeführt:

  1. Aufrufen der Webseite: Kaum übersehbar befindet sich im oberen rechten Bereich der Homepage der Button für die Kontoeröffnung. Dieser ist grün und hebt sich somit deutlich vom restlichen Design der Homepage ab. Durch einen Klick auf diesen wird ein weiteres Fenster geöffnet und das Formular für die Kontoeröffnung erscheint.
  2. Registrierungsformular ausfüllen: Im Formular werden die persönlichen Daten, die Kontaktdaten und ein eigenes Passwort festgelegt. Ein Benutzername kann nicht angegeben werden, da standardmäßig die E-Mail-Adresse für den LogIn verwendet wird.
  3. Aktivierungslink bestätigen: Erforderlich ist die gültige E-Mail-Adresse aber auch, um das Konto überhaupt eröffnen zu können. Sobald das Formular für die Kontoeröffnung ausgefüllt wurde, findet sich im eigenen E-Mail-Postfach ein Aktivierungslink, mit welchem das Konto abschließend aktiviert wird.

Einzahlungen: Breite Auswahl

Sämtliche Zahlungsmethoden des Buchmachers können in der entsprechenden Kategorie abgerufen werden. Sortiert werden diese ganz einfach nach der jeweiligen Währung. Vertreten ist dabei im Aufgebot so ziemlich alles, was heutzutage für die Zahlungen bei einem eSport Wettanbieter verwendet wird. Das einzige kleine Manko ist bislang der Verzicht auf PayPal. Stattdessen können aber die Paysafecard, WebMoney, iDebit, Qiwi, die Sofortüberweisung, Neteller, Skrill, Entropay, die Banküberweisung und die Kreditkarten von Mastercard und Visa für die Einzahlungen verwendet werden. Wer bislang seine Zahlungen größtenteils per Paysafecard durchgeführt hat, der wird dies möglicherweise noch einmal überdenken, denn hier erhebt der Bookie eine Gebühr von satten 3,45 Prozent. Die restlichen Einzahlungen verlaufen allerdings vollkommen gebührenfrei. Die erforderlichen Mindesteinzahlungssummen sind von der gewählten Zahlungsvariante abhängig, schwanken aber grundsätzlich zwischen zehn und 50 Euro.

Webseite & Benutzerfreundlichkeit: Alles in Reihe und Glied

Schon beim ersten Besuch der Webseite fiel im Pinnacle Sports Test die optische Ausrichtung enorm positiv aus. Nicht nur, dass hier freundliche und einladende Farben gewählt worden, sondern auch die Übersicht sticht direkt ins Auge. Im Zentrum befindet sich ein Hinweis auf die profitablen Quoten des Buchmachers, in der linken Sidebar wird das vollständige Wettangebot präsentiert. Zur besseren Übersicht sind die Sportarten dabei in alphabetischer Reihenfolge angeordnet, was die Navigation natürlich deutlich erleichtert. Zusätzlich sorgen die einzelnen Karteikarten für eine gute Orientierung zwischen den unterschiedlichen Bereichen, wie zum Beispiel dem Casino, Live-Casino oder der eSport-Zentrale.

Schritt für Schritt: Die erste Wette

Sind alle Schritte der Kontoeröffnung erfolgreich erledigt und auch die erste Einzahlung vorgenommen worden, kann sofort die erste Wette platziert werden. Auch hier setzt der Bookie  nach unseren Pinnacle Sports Erfahrungen wieder auf Übersicht, so dass alle Quoten leicht aufzufinden sind. Den genauen Ablauf der ersten eSport Wetten haben wir in den folgenden Schritten noch einmal dargestellt:

  1. Sportart / Spiel auswählen: In der linken Sidebar kann die gewünschte Sportart, bzw. das Spiel per Mausklick ausgewählt werden.
  2. Veranstaltung auswählen: Anschließend klappt ein weiteres Menü aus, in welchem die einzelnen Veranstaltungen bzw. Matches aufgelistet sind.
  3. Quote auswählen: Die unterschiedlichen Quoten werden in den dazugehörigen Leisten mit den Ergebnissen aufgelistet. Durch einen Klick auf die Quote wird diese ausgewählt und dem Wettschein hinzugefügt.
  4. Einsatz auswählen und Wette platzieren: Ist der Wettschein komplett, kann der Einsatz ganz einfach festgelegt, und die Wette platziert werden. Direkt bei der Abgabe wird auch schon der zu erwartende Gewinn angezeigt.

App: Leistungsstarke Web-App

Eine native Pinnacle Sports App konnte der Anbieter bislang noch nicht auf den Markt bringen, mit der hauseigenen Web-App steht allerdings eine zuverlässige und leistungsstarke Alternative zur Verfügung. In dieser wird die reguläre Webseite als optimierte Version für Smartphones angezeigt. Ein Download ist nicht erforderlich und der Zugriff kann von jedem mobilen Endgerät aus erfolgen. Optisch ist die „handliche“ Variante dank der intuitiven Gestaltung enorm ansprechend. Gleichzeitig können aber auch die Funktionen überzeugen. Livewetten können zum Beispiel von jedem Menüpunkt aus mit nur einem Klick erreicht werden. Darüber hinaus können auch die Zahlungen von unterwegs aus abgewickelt werden. Wer bislang noch kein Konto beim eSport Wettanbieter besitzt, der kann auch dieses ganz bequem vom Smartphone aus eröffnen.

Lizenz: Doppelte Sicherheit

Pinnacle Sports ist nach unseren Erfahrungen im Besitz zweier Lizenzen. Zunächst einmal wurde der Anbieter mit einer Lizenz der Regierung Curacaos ausgestattet. Darüber hinaus wird das Unternehmen (PinBet Malta Ltd.) aber auch von der maltesischen Lotterie- und Glücksspielbehörde überwacht, so dass Pinnacle insgesamt weit von einem Betrug oder einer Abzocke entfernt ist. Der Erhalt einer der begehrten Lizenzen ist mit enormen Anforderungen an das Unternehmen verbunden. So werden zum Beispiel die Spielabläufe und Auszahlungsquoten regelmäßig von unabhängigen Institutionen geprüft und bewertet. Dass Pinnacle Sports seriös arbeitet, sollte somit hinreichend sichergestellt sein.

Quoten: Immer mit im Spitzenfeld

Wenn ein eSport Wettanbieter auf einen Neukundenbonus verzichtet und stattdessen ausschließlich mit seinen hohen Quoten überzeugen möchte, so werden von den Spielern natürlich auch entsprechende Erwartungen an den Buchmacher gestellt. Pinnacle kann diesen glücklicherweise gerecht werden und bietet so regelmäßig echte Highlights an. Im Bereich der eSport Wetten machen sich diese allerdings noch selten bemerkbar, so dass die wirklichen Best-Quoten bislang den Fans von Fußballwetten, Handballwetten und Co. vorenthalten bleiben.

Kundenservice: Hier ist noch Luft nach oben

Möglich gemacht wird der Kontakt zum Kundensupport des Buchmachers ausschließlich per Kontaktformular, bzw. E-Mail. Auf weitere Methoden, wie zum Beispiel einen Live-Chat oder eine telefonische Hotline wird bislang voll und ganz verzichtet. Gestellt werden können die Anfragen allerdings rund um die Uhr. Als weiterer Teil des Kundenservice wurde im Angebot zudem eine Wissensdatenbank integriert. Diese kann vom Spieler nach gewünschten Begriffen oder Hilfeartikeln durchsucht werden und bildet somit eine optimale Ergänzung zum direkten Kontakt zu den Mitarbeitern. Dennoch fällt unsere Pinnacle Sports Bewertung hier nicht vollständig positiv aus, da die beiden wohl beliebtesten Kontaktmethoden hier nicht berücksichtigt werden.

Wettsteuer: Freude bei den deutschen Wettern

Alle Wettkunden aus Deutschland dürfen sich bei Pinnacle über das Ausbleiben der Wettsteuer freuen. Allerdings ist die Regelung des Bookie auch ein wenig kurios. Verpflichtet ist natürlich auch Pinnacle zur Abgabe der Wettsteuer in Höhe von fünf Prozent. Offiziell sind allerdings die Kunden selbst für die Abgaben verantwortlich. Einbehalten werden diese vom eSport Wettanbieter jedoch nicht.

Fazit: Das Angebot ist fast komplett

Pinnacle Sports gehört auf dem Markt der eSport Wettanbieter zu den komplettesten Unternehmen. Die Auswahl ist relativ breit und die Quoten sind überdurchschnittlich hoch. Zusätzliche Pluspunkte kann sich der Bookie zudem durch seine übersichtliche Gestaltung und die daraus folgende leichte Navigation sichern. Abzüge mussten wir im Pinnacle Sports Test allerdings auch verbuchen, denn insbesondere im Rahmenprogramm finden sich noch klaffenden Lücken. An erster Stelle steht hier klar die eingeschränkte Erreichbarkeit des Supports, denn ein ausschließlicher E-Mail-Kontakt ist heutzutage nicht mehr zeitgemäß. Schmerzlich vermisst wird zudem auch ein Neukundenbonus, zu dem der eSport Buchmacher bislang noch vollkommen Abstand hält. Nichtsdestotrotz können wir diesen Anbieter nach unseren Pinnacle Erfahrungen uneingeschränkt empfehlen.

Jetzt bei Pinnacle Sports tippen!